Insolvenzverfahren

Ein Insolvenzverfahren wird eingeleitet, wenn der Schuldner seinen Verpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht mehr nachgehen kann. Dabei wird das verbliebene Vermögen des Schuldners aufgeteilt.

Dieser Fall kann zum Beispiel eintreten, wenn der Schuldner seinen Kredit nicht mehr zurückzahlen kann. 

Beim Insolvenzverfahren wird zwischen dem Regelinsolvenzverfahren (Dies gilt sowohl für juristische als auch für natürliche Personen, welche selbstständig sind oder dies früher waren und mehr als 20 Gläubigerforderungen vorliegen) und dem Verbraucherinsolvenzverfahren (Dieses Verfahren gilt für alle anderen natürlichen Personen) unterschieden.


Schlagwörter:
Im eny Blog mehr interessante Artikel zu Themen wie diesen:
Du benötigst einen Kredit, um eine grössere Anschaffung zu tätigen? Du möchtest dir ein neues
Wenn du einen Kredit beantragen möchtest, spielt dieses Stichwort eine wichtige Rolle: die Bonitätsprüfung. Sie
Es gibt viele Situationen, in denen man Geld benötigt. Wenn du darüber nachdenkst, einen Privatkredit