Bonität

Die Bonität bezeichnet die Kreditwürdigkeit eines Schuldners. Für Kreditinstitute ist die Ermittlung der Bonität eine der wichtigsten Grundlagen, um einen Kreditantrag zu gewähren und die Rückzahlungskonditionen festzulegen.

In einfachen Worten befasst, man muss nachweisen können, dass der Kreditnehmer das geliehene Geld wieder zurückzahlen kann. Um die sogenannte Bonität bzw. Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers zu überprüfen, erkundigt sich die Bank  bei Auskunftsstellen wie der ZEK (Zentralstelle für Kreditinformationen).

Es wird zwischen einer persönlichen und wirtschaftlichen Bonität unterschieden. Die persönliche Kreditwürdigkeit ist z.B. eine sichere Arbeitsstelle oder ein zuverlässiges Zahlungsverhalten.  Die wirtschaftliche Bonität hingegen kann durch Vermögenswerte, wie Lebensversicherungen oder diverse Kapitalanlagen belegt werden.


Schlagwörter:
Im eny Blog mehr interessante Artikel zu Themen wie diesen:
Du benötigst einen Kredit, um eine grössere Anschaffung zu tätigen? Du möchtest dir ein neues
Wenn du einen Kredit beantragen möchtest, spielt dieses Stichwort eine wichtige Rolle: die Bonitätsprüfung. Sie
Es gibt viele Situationen, in denen man Geld benötigt. Wenn du darüber nachdenkst, einen Privatkredit