Mahnungen

Mahnungen dienen als Zahlungserinnerungen und werden vom Gläubiger an den Schuldner versendet. Bei Mahnungen ist es üblich, dass der Schuldner aufgefordert wird, seiner Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Gläubiger nachzukommen. Diese Erinnerung wird aber nur dann versendet, wenn es zum Zahlungsverzug kommt. Im Schreiben wird der Kunde auch auf die Konsequenzen hingewiesen, welche ein weiterer Verzug bzw. nicht Zahlung mit sich bringen.

Das Versenden von Mahnungen ist gesetzlich nicht festgelegt. Normalerweise werden Mahnungen schriftlich versendet. In ihnen muss hervorgehen wer der Schuldner ist und dass dieser seinen Pflichten nachgehen muss.

Schlagwörter:
Im eny Blog mehr interessante Artikel zu Themen wie diesen:
Du benötigst einen Kredit, um eine grössere Anschaffung zu tätigen? Du möchtest dir ein neues
Wenn du einen Kredit beantragen möchtest, spielt dieses Stichwort eine wichtige Rolle: die Bonitätsprüfung. Sie
Es gibt viele Situationen, in denen man Geld benötigt. Wenn du darüber nachdenkst, einen Privatkredit